Juniorinnen  

   

Login Form  

   

Es war das erste Punktspiel im neuen Jahr und offenbarte trotz Kunstrasen über weite Strecken holperigen Fußball. Eine Vielzahl leichter Fehler und in der Mehrzahl verlorene Zweikämpfe ließ unsere Mannschaft nicht in Spielfluss kommen. Der Beginn war durchaus ansprechend, mit viel Ballbesitz und kontrollierten Spiel aus der Defensive verbunden mit Raum greifenden Seitenwechseln. Mit Annäherung an das gegnerische Tor verflachte das Spiel und tendierte eher gen harmlos. Ursächlich hierfür waren ungenaue Zuspiele, aber auch schlecht belaufene Räume sowie aggressive Gegnerinnen, die in ihrer gefährlichen Zone sofort attakierten. Ratekau kam nach und nach besser ins Spiel und erzielte in der 32. Min. über ihre linke Seite mit einer Blitz-Kombination einen anerkennenswerten Treffer, der kaum zu verteidigen war. Der stramme Flachschuß ins rechte untere Eck war unhaltbar.

Franzi tankt sich durch zum Kopfball

 

   
 Ayat spielte fehlerfrei Franzi mit Übersicht
   
Lena spielte zentral Chris kompromisslos

Nach der Pause brachte Kim mit Silva und Lea zwei frische Kräfte und mit dem Wind im Rücken konnte man das Spiel deutlich besser in die gegnerische Hälfte drängen. Mit dem ersten Ballkontakt verfehlte Silva haarscharf einen Idealstart. Kurz vor Spielende vergab Anna von halb links alleine vor der Torfrau die beste Chance einen verdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen. Ihr Schlenzer ging denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei. Der Ausgleich hätte kurz zuvor auch nach zwei Eckstößen fallen können. Franzis erster Kopfball endete als Lattenkracher und ein weiterer Kopfball verfehlte nur knapp ein am Ende gerechtes Remis.

Fazit: Unserer Mannschaft fehlte eine Leaderin, die das Spiel organisiert und lenkt. Sarah konnte diese Rolle am Sonntag nicht ausfüllen. Den Willen das Spiel zu gewinnen konnte man niemanden absprechen, wobei Saskia noch deutlichere kämpferische Akzente setzte.