Juniorinnen  

   

Login Form  

   

Bestes Wetter auf der Waldwiese und ein Rasen der sich in einem ausgezeichneten Zustand präsentierte. Die Rekittke Mannschaft präsentierte sich von Beginn an Lauf- und spielfreudig und erspielte sich permanent Einschußmöglichkeiten. Das Führungstor ließ dennoch bis zur 12. Minute auf sich warten. Fortan wurde der VfB förmlich überrollt. Die Gastgeber schienen deutlich überfordert und konnten der RS Angriffsmaschinerie nichts entgegen setzen. Allein Merrit war mit 4 Treffern erfolgreichste Torschützin, aufgeteilt auf die Halbzeiten. Weiterhin konnten sich Alex, Fenja, Chris, Juliane und Mirja an dem Torreigen beteiligen. Erwähnenswert wären abschließend ca. 5 Aluminium-Treffer auf der VfB-Seite. 

Die Torfrau des VfB-Teams verhinderte in diversen Situationen eine deutlichere Niederlage

Chris war sehr spielfreudig und 2 x erfolgreich im Tor-Abschluss

Heute spielten wir gegen den Tabellenführer unserer Liga.

Wir sind extrem schlecht in das Spiel gekommen, was nicht zuletzt der super schwach besetzten Spielersituation geschuldet war. Angereist waren wir nämlich nur mit 11 Mädels. Gewöhnlich spielen wir sonntags, durch den Ausfall einiger Spiele in der Hinrunde verschoben sich die Nachholspiele teilweise auf dienstags, donnerstags und samstags.
Wir hatten uns vorgenommen alles zu geben und trotzdem das Beste aus der Situation zu machen.
Nichts desto trotz fiel innerhalb der 1. Minute das 1:0. Autsch.💥
Während des weiteren Spielverlaufs  zeigte in
der 1. Halbzeit keine Mannschaft ein Übergewicht. Nach einem aggressiven Zweikampf, der eine Verletzung unsererseits zur Folge hatte, fiel dann leider auch das 2:0.
Wir wollten uns aber dieses Mal nicht einfach geschlagen geben wie im Hinspiel - der ein oder andere mag sich wohl noch an ein 1:9 erinnern.
Der Stand zur Halbzeit blieb bei 2:0.

Während der Halbzeitpause sprachen wir über Angriffspunkte und eine Verbesserung unserer Taktik. Mit klaren Köpfen starteten wir deutlich offensiver in die 2. Halbzeit.
So folgte ein hitziges Spiel in dem alle unter Strom standen. Nach einem Foulspiel des letzten „Mannes“ musste die entsprechende Spielerin von Süderbrarup den Platz verlassen. Somit standen uns nur noch 10 Mädels der gegnerischen Mannschaft gegenüber.
Aus einem schnell ausgeführten Einwurf entlang der Linie folgte eine Reihe an Doppelpässen, die letztlich durch Marie zum 2:1 führten. Wir waren zurück im Spiel.💪🏽

Bälle wurden nun deutlich schneller und klarer gespielt und wir kamen zu Eckbällen. Bei der zweiten Ecke (92. Minute - 3 Minuten Nachspielzeit) ging sogar unsere Torfrau mit in den Raum und kam sogar an den Ball. Leider reichte es nicht für den Ausgleich. Wir waren mit diesem Ergebnis angesichts der Situation unserer Spielerzahl und der gezeigten Leistung durchaus zufrieden.
Ein Punkt wäre drin gewesen weil wir das Spiel in der 2. Halbzeit dominiert haben.