Juniorinnen  

   

Login Form  

   

Die erste Halbzeit hatte zwei Gesichter ! Zunächst kam Meldorf besser ins Spiel und hatte mehr Spielanteile. Eine gute und sichere Passquote sowie der konstruktiv vorgetragene Spielaufbau ließen das Meldorfer Spiel anfänglich besser aussehen. Doch im Torabschluss ließen die Westküstlerinnen die letzte Konsequenz vermissen.

Saskia zeigte eine vorbildliche Einstellung und fightete leidenschaftlich

Nach ca. 15 Minuten hatten sich unsere Damen aklimatisiert, standen besser und arbeiteten kollektiv gegen den Ball. Mit Erfolg, denn das Spiel konnte nun überwiegend in Gegners Hälfte verlagert werden und entwickelte den nötigen Druck auf die gegnerische Defensive. So kam es in der 35. Min. zu einem Freistoß, ausgeführt von Sarah ca. 5 Meter vor dem linken Sechzehner-Eck. Der halbhohe Ball passierte die daneben greifende Torfrau und schlug im langen Eck zur 1:0 Führung ein. Der zweite Treffer in der 45. Min. resultierte wiederrum aus einem Standard. Saski und Kim leisteten die kämpferische Vorarbeit vor dem Sechzehner und bekamen ein Freistoß zugesprochen. Wieder war Sarah zur Stelle und knallte das Spielgeräte humorlos zum 2:0 in den linken Winkel.

Sarah immer brandgefährlich Als ob Sie nie weg war - Annika
 Meike scheitert am 3:0  Torfrau greift daneben - Tor und 1:0

 

Mit dem Ergebnis ging es in die Pause. Mit Wiederanpfiff entwickelte sich ein mehr zerfahrenes Spiel auf Augenhöhe. Die Laufbereitschaft hatte bei beiden Teams etwas abgenommen, leichte Fehler im Passspiel nahmen zu. Auf beiden Seiten kam es kaum noch zu Torraumscenen. Als Chris Meyer in der 59. Min. mit gelb-rot zum Duschen ging, konnten die Gäste daraus kein entscheidendes Kapital gewinnen. Mit einigen Kontern hätte das Ergebins frühzeitig zur Beruhigung beitragen können. Sehenswert Todes durchgesteckter Ball auf Meike, die allein vor der Torfrau nicht abschließen konnte. Kurze Zeit später knallte wieder ein Sarah-Kracher an das rechte Eck !!

Nun war die Spielzeit abgelaufen und mit dem Schlusspfiff erzielte Meldorf mit einem hohen Distanzschuß den Ehrentreffer.

Fazit: Eine imponierende, kämpferische Mannschaftsleistung in der 1. Spielhälfte wurde mit zwei Treffern belohnt. Spielerisch sicher keine Glanzleistung aber der Gegner konnte am Ende niedergerungen werden.  Annika, Lena, Janna und Franzi gaben der Defensive Sicherheit, Saskia vereinnahmte IHR Mittelfeld mit tollem Einsatz und eine gut aufgelegte Sarah zeigte in vielen Situationen ihre Extraklasse.