Juniorinnen  

   

Login Form  

   

In ausgesprochen guter Torlaune präsentierten sich die Schützlinge von Kim Liebert und Anja Fiedler am Sonntag auf heimischen Geläuf im Birkenstadion. Allein Julia Dose konnte 6 Treffer für diesen in der RS-Vereinsgeschichte des Frauenfußballs ungewohnt hohen Sieg beisteuern. Ihr attestierte Coach Liebert eine permanent gute Entwicklung und ein gutes Auge für besser positionierte Mitspielerinnen.

Anne Paulsen ohne Gegentreffer in Ihrem Oberliga Debut

Am Torreigen weiterhin beteiligt war Sarah Tode mit 4 Treffern. Das wichtige 2:0 erzielte Chris Meier, die ihren zweiten Treffer in der 87. Min. markierte. Begünstigt durch eine vertretbare frühe rote Karte gegen die Gäste entwickelte sich eine einseitige Partie für unsere Mannschaft. Eine Feldspielerin der FSG verhinderte mit einer Torwarteinlage und Handspiel den Torabschluss. Die Gäste reisten ohnehin mit 11 Spielerinnen an und leisteten sich ungewohnt viele Fehler und verlorene Zweikämpfe. Derlei Situationen wurden umgehend bestraft und sich bietende Tormöglichkeiten konsequent von der Liebert-Truppe genutzt. Obwohl die Mädels aus Ratekau/Sereetz nie aufsteckten fielen sie zum Ende des Spiels nahezu auseinander.