Juniorinnen  

   

Login Form  

   

Beide Mannschaften kamen sehr schwer ins Spiel auf dem noch im Winterschlaf liegenden, holprigen Rasen im Birkenstadion. Zumindest war es nach den unendlichen Regenfällen der letzten Wochen von oben trocken, sogar die Sonne zeigte sich über längere Abschnitte. Mit der Sonne kam die Liebert Truppe nach ca. 30 Minuten besser mit dem Rasen zurecht und kam auch zu gefälligen Kombinationen. Die Gäste suchten ihr Heil in einer stabilen Abwehr mit langen Bällen in die Spitze, die allerdings kaum Gefahr erzeugten.

 

Torschützinnen unter sich - 3 x Lisa - 1 x ISI

Ein von der linken Außenlinie geschlagener Ball in den Fünf-Meter-Raum konnte Lisa technisch gekonnt aus der Vorwärtsbewegung mit zwei Kontakten im kurzen Eck zum 1:0 unterbringen. 10 Minuten später, in der 39ten Minute, erhöhte Jenny von der Sechzehnerlinie etwas glücklich auf 2:0, als die sonst sichere Torhüterin der TuRa den Ball durch die Beine laufen ließ.

In der 2. Halbzeit konnte die Liebert Truppe das Spiel weitest gehend kontrollieren und dem Spielverlauf entsprechend das Ergebnis erhöhen. Nach klasse Vorarbeit von Anna und deren Lattentreffer war Lisa in der 50ten Min. zur Stelle und köpfte den Abpraller zum 3:0 ein. Auch das vierte Tor ging auf Lisas Konto. Technisch anspruchsvoll nahm sie eine Hereingabe von rechts am kurzen Pfosten direkt.

Den letzten Treffer zum 5:0 erzielte ISI per Kopf ins rechte Toreck, wieder nach einer Hereingabe über die rechte Außenbahn. Trainer Liebert zeigte sich am Ende erleichtert und zufrieden mit dem Spielausgang, der durchaus hätte deutlicher ausfallen können. Nach ihrem Fauxpas in der 1. Halbzeit verhinderte die Gäste-Torfrau eine höhere Niederlage. Ayat als Interimstorfrau hatte in der zweiten Halbzeit nur einen Ballkontakt zu vermelden.

Am nächsten Sonntag sind die Damen von Fortuna Bösdorf zu Gast in Meimersdorf. Wieder ein wichtiges Spiel bei dem es um die Distanz zum unteren Drittel geht.