Juniorinnen  

   

Login Form  

   

45 Minuten boten die Liebert Schützlinge eine bemerkenswerte Vorstellung. Von den Gastgeberinnen war in der 1. Spielhälfte nicht allzu viel zu sehen, denn die Zweikämpfe und zweiten Bälle gingen nahezu komplett an das RS-Team. Vor allem unsere rechte Außenbahn erwies sich als äußerst effektiv und schaffte es immer wieder, die Bälle gefährlich vor das gegnerische Tor zu bringen. Katha und Lisa waren schwer einzufangern und brachten die HU-Abwehr zunehmend in Verlegenheit. Die Bälle wurden von außen prima in den Rücken der HU-Abwehr gespielt, so dass sich einige gute Möglichkeiten boten. Weiterer Faktor eines dominanten Auftritts waren Raum greifende Seitenwechsel und Spielverlagerungen über das Mittelfeld in die freien Räume.

Torschützen unter sich - Saya hatte gerade den Führungstreffer zum 0:1 erzielt.

 

Verletzungsbedingt musste Saskia zum Ende der 1. Halbzeit temporär den Platz verlassen, was dem Spiel nicht unbedingt zuträglich war. Sie hatte das Mittelfeld nämlich an sich gerissen und war der Chef-Motor der Überlegenheit.

Saya erreichte die erste Flanke von rechts. Sie hatte Zeit den Ball zu kontrollieren und von ca. 12 Metern kalt einzuschieben. Es folgten zwei blitzsaubere Tore von Anna in der 23.Min und 44.Min analog dem ersten Treffer für eine komfortable 0:3 Halbzeitführung.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich etwas anders. Jetzt hatte HU mehr vom Spiel, der Ball lief zunehmend in unsere Spielhälfte und die Gastgeberinnen kamen zu Möglichkeiten. Gleichwohl gab es Entlastungsangriffe, der entscheidende 4.Treffer sollte jedoch nicht fallen. In der 55.Min und 78.Min konnte sich HU für die bessere 2. Spielhälfte und ihren Aufwand belohnen, für eine Punkteteilung sollte es am Ende nicht reichen.

Fazit: Klasse erste Halbzeit, eine höhere Führung zur Pause wäre durchaus möglich gewesen. In der zweiten Halbzeit riß der Spielfaden, so dass die Defensive alle Hände voll zu tun hatte. Am Ende stand ein nicht unverdienter Sieg und 3 wichtige Zähler.